Sommer-Update 2018

Wahnsinn, wie schnell die Zeit vergeht – mein letzter Blog ist ja schon Eeewigkeiten her. Seither hat sich natürlich einiges getan. Ich fasse es für euch kurz zusammen:

Saison 2017/2018 – geglücktes Comeback
Mein großes Ziel, die Qualifikation für die Olympischen Spiele, habe ich leider verpasst, da ich Anfang des Winters noch keine guten Sprünge zeigen konnte. Die beiden größten Faktoren dabei waren meine gesundheitliche Verfassung (neurologisch zu diesem Zeitpunkt immer noch „verletzt“) und das fehlende Selbstvertrauen.
Im Jänner wechselte ich dann in die 2. Trainingsgruppe des ÖSV und die Kommunikation mit Coach Björn Koch funktionierte sofort sehr gut. Durch ihn kam die nötige Ruhe in meine Sprünge, das Selbstvertrauen wuchs und das Skispringen machte wieder Spaß. So gelang es mir am Ende der Saison, wieder Weltcup-Punkte zu sammeln! 😊

An dieser Stelle auch ein großes DANKESCHÖN an HEFEL PREMIUM BETTWAREN für die großartige Unterstützung.
Danke auch an „der Saal“ und „Sonnenkönigin“ für die gute Zusammenarbeit der letzten Jahre. Ich wünsche euch für die Zukunft nur das Beste und dass die Geschäfte gut laufen!

Sommersaison 2018 – Neustart & zwei gesteckte Ziele
Neue Saison – neues Trainerteam. Mit Harald Rodlauer und Stefan Kaiser (Kike) bekamen wir (die Weltcup-Trainingsgruppe) ein neues und sehr engagiertes Trainerduo. Den neuen Schwung und vor allem die frischen Impulse konnte ich super aufnehmen und so Schritt für Schritt meine Sprünge und auch meine Athletik verbessern. Zusätzlich arbeite ich daran, meine neurologischen Verletzungen zu heilen. Denn nur, wenn diese geheilt/ verarbeitet/ behoben sind, kann ich auch weite Sprünge zeigen.

Ziel #1: Sprünge auf einer Großschanze!
Anfang August war es in Planica endlich soweit – ich absolvierte meine 1. Trainingseinheit auf einer Großschanze, seit meinem schweren Sturz in Oberstdorf. Es gelangen mir fünf lässige Sprünge über 130 Meter 😊 Leute, ich hatte beim Ausfahren jedes Mal Gänsehaut – mehr muss ich dazu glaube ich nicht sagen 😉 Fest steht: „Alles ist möglich, für den der glaubt“ (Bibel, Markus 9,23)!

Ziel #2: Im Weltcup die TOP 10 erreichen
Mitte August fanden in Frenstat (CZE) zwei Sommer-Grand-Prix statt. Ich kam (beflügelt von den lässigen Sprüngen in Planica) vom ersten Sprung an super mit der Schanze zurecht. So lag ich nach dem 1. DG auf dem unglaublichen 6. Zwischenrang. Leider wurde ich dann im 2. DG disqualifiziert. Am nächsten Tag konnte ich die Leistung dennoch bestätigen und mit dem 9. Platz mein „Comeback“ in den TOP10 feiern. 😊

Durch diese Erlebnisse und Ergebnisse konnte ich weiter Selbstvertrauen tanken. Ich bin voll motiviert, aus den verbleibenden Wochen bis zum Winter noch das Beste herauszuholen und freue mich auf die einmalige Chance, mich für eine Heim-WM zu qualifizieren.

Herbstliche Grüße,
eure Eva

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 × 1 =