Russland war eine Reise wert

Beim zweiten Weltcup-Wochenende in Nischni Tagil (Russland) lief es für uns mit insgesamt drei Podestplätzen richtig gut.

Mein 3. Platz beim ersten Springen im Ural ist natürlich überragend und ich bin überglücklich über meinen ersten Podestplatz. Nachdem ich im ersten Durchgang noch einige Schwierigkeiten hatte, lief es im zweiten Durchgang umso besser und ich konnte ganze zehn Plätze gut machen.

Das zweite Springen am Sonntag war dann ein schwierigerer Wettkampf für mich und es hat am Ende dann nur für Platz 14 gereicht. Insgesamt war Russland aber auf jeden Fall eine Reise wert und ich verlasse Nischni Tagil mit einem breiten Grinser und vielen Emotionen im Gepäck.

Glückwunsch auch an meine beiden Teamkolleginnen Daniela Iraschko-Stolz zum Sieg am Samstag und an Chiara Hölzl zum 3. Platz am Sonntag. So kann es weitergehen!

Liebe Grüße
Eure Eva

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

8 − 1 =